arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich
geschäftsführender Vorstand der SPD Harburg-West (Eißendorf) mit Kreisvorsitzenden der SPD Hamburg-Harburg

hinten (v.l.n.r.): Okşan Karakuş, Sven Hey, Nicole Hartmann, Benizar Gündoğdu
vorn (sitzend): Matthias Czech

05.07.2022 | Okşan Karakuş stellt sich vor

Besuch von der neuen Kreisvorsitzenden

Am Montagabend den 04.07.2022 um 19:00 Uhr lud die SPD Harburg-West (Eißendorf) zum gewohnten Stammtisch in der Löschecke am Hirschfeldplatz einen besonderen Gast ein: Okşan Karakuş. Die neue Kreisvorsitzende der SPD Hamburg-Harburg wurde vor Kurzem bei der letzten Kreisdelegiertenversammlung mit überragender Mehrheit gewählt. Okşan plant mit Amtsantritt jeden Distrikt persönlich zu besuchen, um für eine gute Zusammenarbeit zu werben.

Die neue Kreisvorsitzende ist nicht allein gekommen, sie hatte Unterstützung dabei: eine ihrer Stellvertreter/-innen, Benizar Gündoğdu. Gemeinsam zählten sie Themen auf, die ihnen bei der zukünftigen Arbeit im Kreisvorstand sehr wichtig sind: Leben in Vielfalt, steigende Armut, Infrastruktur, Wohnungs- und Bildungspolitik. Besonders bei dem Thema Bildung baten Okşan und Benizar um die Unterstützung des Eißendorfer Distriktvorsitzenden und Bürgerschaftsabgeordneten Matthias Czech, da dieser mit seiner Tätigkeit als Lehrer über wichtige Expertise verfügt. Neben Matthias’ Unterstützung sind auch zweiter Vorsitzender der Eißendorfer SPD und zubenannter Bürger Sven Hey sowie Kassenwartin des Distriktes Nicole Hartmann tatkräftig mit dabei, da die beiden bei der Kreisdelegiertenversammlung zu Beisitzern des neuen Kreisvorstandes gewählt wurden.

Die Stimmung beim Stammtisch war ausgelassen und fröhlich und die Genossinnen und Genossen unterhielten sich im Anschluss noch angeregt über die Vorstellung von Okşan Karakuş. „Ich bin froh über den neuen Kreisvorstand“, meinte ein Beisitzer des Eißendorfer SPD-Vorstandes, „Endlich sitzt da ein Team, das auch was machen will und Veränderung bringt.“