arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich
geselliger Laternenumzug der SPD Harburg-West (Eißendorf)

Der alljährliche Laternenumzug der SPD Harburg-West (Eißendorf) fand wie immer bei ihrer Stammkneipe ‚Löschecke‘ am Hirschfeldplatz statt.

29.10.2022 | Über 200 Eltern und Kinder ziehen durch Eißendorf

Erster Eißendorfer Laternenumzug seit Pandemiebeginn

Am Donnerstag, den 27.10.2022, veranstaltete die SPD Harburg-West (Eißendorf) erneut ihren alljährlichen Laternenumzug. Dies ist der erste Umzug in Eißendorf seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Teilnahme war zahlreich, so wurde die Anzahl auf ca. 210 bis 250 Personen geschätzt.

Der gesellige Laternenumzug startete gegen 19:00 Uhr am Hirschfeldplatz und wurde vom Spielmannszug Turnerschaft Harburg eingeleitet. Schon vorab entwickelten sich bei Apfelsaft und Bier freundliche Gespräche zwischen den Bürgern/-innen und dem Bürgerschaftsabgeordneten Matthias Czech. Gemeinsam mit Sven Hey, zweiter Vorsitzender der SPD Harburg-West, führte der Spielmannszug den großen Umzug an und spielte die Klassiker wie ‚Ich gehe mit meiner Laterne‘ und ‚Sonne, Mond und Sterne‘. Im Anschluss wurden kleine Tüten mit Süßigkeiten an die Kinder verteilt und gegrillte Würstchen an der ‚Löschecke‘ verköstigt.

„Uns ist es wichtig, den Menschen in Eißendorf auch persönlich zu begegnen. Nach so langer Zeit der Isolation und des Verzichts durch die Pandemie ist es schön, endlich mal wieder so viele glückliche Mitmenschen an einem Ort zu sehen“, so Sven Hey, „Es freut uns, gesellige Traditionen wieder aufnehmen und den Bürgern und Bürgerinnen etwas Normalität und Gewohnheit zurückgeben zu können. Eißendorf ist für uns nicht nur ein Ort, sondern eine Gemeinschaft, die leben und atmen muss.“

Die beiden Eißendorfer Bezirksabgeordneten Claudia Oldenburg und Peter Bartels waren ebenfalls mit ihren Familien anwesend. Zu zweit berichteten die beiden aus ihren jeweiligen Gremien und klönten mit den Eißendorfern. Der Organisator und Vorsitzende Matthias Czech betonte: „Wir sind die Stadtteilpartei. Das zeigt nicht nur die große Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das war ein richtiges Stadtteilfest für alle Eißendorferinnen und Eißendorfer. Ich lade herzlich zum nächsten Laternenumzug im kommenden Jahr ein.“