arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
Matthias Czech,
19.04.2020

Erster virtueller Infostand der SPD Eißendorf SPD Eißendorf auch im Internet vor Ort

Politik vor Ort – Trotz Corona ist es möglich:

Die Corona Pandemie bewirkt, dass man sich nicht mehr direkt treffen kann. Für die Genossinnen und Genossen der SPD Eißendorf ist es aber wichtig, regelmäßig den Bürgerinnen und Bürger in ihrem Stadtteil zur Verfügung zu stehen. Damit das auch zu Coronazeiten möglich ist, haben die Eißendorfer Sozialdemokraten den bei den Bürgerinnen und Bürgern gewohnten, regelmäßigen Infostand erstmals virtuell durchgeführt. Am vergangenen Sonnabend war es soweit. Mit den beiden Bezirksabgeordneten Peter Bartels, Claudia Oldenburg und den Bürgerschaftsabgeordneten Sami Musa und Matthias Czech aus Eißendorf wurde ein Infostand im Internet eröffnet.

Selbstverständlich standen die gerade veröffentlichten Lockerungen der Kontaktbeschränkungen durch den Hamburger Senat im Vordergrund. Matthias Czech informierte vor allem über die zukünftige Ausgestaltung des Schulunterrichts, der am 27. April mit den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen beginnen soll. Wie hier die weitgehenden Hygienemaßnahmen trotzdem umgesetzt werden können, war Hauptteil des Gesprächs.

Sami Musa berichtete über die Lockerungen im wirtschaftlichen Bereich und rief die Bürgerinnen und Bürger noch einmal dazu auf, ihm Fragen und Anregungen zu schicken. Zusammen mit Claudia Oldenburg lobten beide die Öffnung der Kitas auch für Kinder von Alleinerziehenden, betonten aber noch einmal die Notwendigkeit, auch bald wieder Freizeiteinrichtungen und vor allem Spielplätze für die Kleinen zu öffnen.

Auch Peter Bartels wies darauf hin, dass vor allem an die jüngere Generation gedacht werden muss. Er führte aus, dass auch ältere Kinder und Jugendliche große Probleme haben, mit den Coronabeschränkungen zu leben.

Abschließend sagte Matthias Czech: „Das Corona Virus wird noch lange Zeit unser Leben bestimmen. Es wird darauf ankommen, wie man ein Leben mit Corona auch in Zukunft vernünftig führen kann. Dazu gehört es auch, dass die Politiker so gut wie möglich den direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern pflegen. Das zeigt sich auch daran, dass mich gerade in den letzten Wochen besonders viele Anrufe und Fragen erreicht haben und viele Bürgerinnen und Bürger Kontakt zu ihrem Abgeordneten gesucht haben. Der virtuelle Infostand als zusätzliche Kontaktmöglichkeit war für uns ein erster Versuchsballon. Es hatten sich zwar diesmal nur zwei Bürgerinnen bei mir Büro gemeldet, aber für den nächsten virtuellen Infostand am 16.Mai um 10:00 Uhr haben schon mehrere Bürgerinnen und Bürger ihr Interesse bekundet. Die Anmeldung kann wieder über mein Abgeordnetenbüro telefonisch unter 040/87 60 96 43 oder per E-Mail unter buero@matthiasczech.de erfolgen.“